Willkommen‎ > ‎Neuigkeiten‎ > ‎

Fünf Tegernseer auf dem Wolfgangsee

veröffentlicht um 25.06.2017, 11:30 von T F   [ aktualisiert: 25.06.2017, 11:31 ]
Warum nicht mal auf türkiesgrünem Wasser rudern? 
Kein Problem, denn das gibt es bei unseren österreichischen Nachbarn im Wolfgangsee. Ein Termin mit Boots- und Sportwart Gerhard Scherzer vom Ruderclub-Wolfgangsee war schnell für Sonntag, den 18. Juni ausgemacht und so fuhren wir zu fünft nach St. Gilgen. 

Schon wenige Minuten nach unserem Eintreffen saßen wir im Boot und glitten über den See. Ja, wir glitten über den See! Natürlich lag dies in erster Linie an den Damen mit Ihrem perfekten Wander-Ruderschlag, aber nicht nur das ließ das Boot laufen. Interessant war nämlich bei unserm Boot die Kombination „älterer Holz-Empacher mit modernen Karbon-Skulls“. Wir waren begeistert wie sich diese Material-Kombination deutlich positiv auf leichtläufigen Vortrieb auswirkt. 

Schon bald waren wir gegenüber St. Wolfgang mit seinem seit 500 Jahren bestehenden Hotel „Weisses Rössl“ unterhalb der Wallfahrtskirche.


In Strobl, landeten wir an und gönnten uns eine Mittagspause. Zurück ging es immer dicht unter Land auf der St. Wolfgang-Seite entlang. Kurze Pausen zum Schauen auf Ufer und Berge machten die Rückfahrt kurzweilig und interessant. Auf dem letzten Kilometer zurück nach St. Gilgen wurden wir noch mit Blasmusik aus Fürberg begleitet. 

Mit einem herzlichen Empfang auf der Terrasse des Klubhauses ging dieser Wanderrudertag zu Ende. Ein Gegenbesuch bei uns am Tegernsee wurde angekündigt.


Mit einem Gruppenbild beendeten wir unseren wunderschönen Ausflug. 

Wir bedanken uns nochmals für die herzliche Gastfreundschaft die wir genießen durften und freuen uns über den Gegenbesuch. Silvana, Bettina, Hanna, Natalie und Martin.